Guardiola at work

Toller Einblick in die Trainingsarbeit von Guardiola mit seinem Team in Doha. Die Intensität ist mitreißend. Mir wird nicht ganz klar, was der Coach in dieser Szene genau kritisiert. Wenn ich es richtig deute geht es zum einen um die richtigen Abstände der Mittelfeldspieler im Kombinationsspiel und den Übergang aus dem Mittelfeld in den Angriff. Mehrfach weist Guardiola im Video auf 2:1-Situationen hin, die durch die richtigen Begegungen entstehen. Außerdem verlangt er schnelle spielerische Seitenwechsel, statt Drucksituationen durch einen hohen Diagonalball zu lösen.

Weltklasse-Einblick und ein gutes Gefühl einen Coach zu haben, der sich um Details kümmert und tatsächlich coacht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hintergrund abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Guardiola at work

  1. Ryukyu schreibt:

    So wie die Spieler gucken, ist ihnen aber auch nicht zu 100% klar worum es geht. 😀

    Sieht man die Bilder, dann dürfte klar sein warum Guardiola bei seinen Spielern so populär ist. So ein Engagement und auch so eine Ausstrahlung motiviert natürlich. Was ich sehr auffällig finde – der Trainer wirkt quasi mit und ist in der Gruppe. Und es wird einem mal wieder schlagartig bewusst, wie wichtig Sprache ist. Ich muss mich ja schon richtig konzentrieren um ihn zu überhaupt verstehen. Wie schwer das erst für einen Spieler sein muss, für den Deutsch selber eine Fremdsprache ist! Wenn man jetzt noch bedenkt, dass viele Spieler aus ärmeren Ländern eine ganz andere schulische Ausbildung genossen haben und/oder auch einfach wenig Talent für Sprache in die Wiege gelegt bekommen haben.. manchmal vergisst man einfach, wie schwer das gerade für junge Kerle mit Anfang 20 sein muss. Völlig egal was die verdienen, dadurch sind diese anderen Probleme ja nicht weg.

  2. Miller schreibt:

    Super !!! weiter so … !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s