Pep: „Hätten mehr passen müssen“

Es ist sehr interessant Pep Guardiola vor und nach Spielen in Interviews sprechen zu hören. Während manche Trainer sich in immer wieder ähnliche Phrasen flüchten, blitzen beim Katalanen häufig seine analytischen Fähigkeiten durch. Guardiola traf auch dieses Mal mit seiner Aussage, dass die Mannschaft nach den Treffern der Citizens zu ungeduldig agierte, den Nagel auf den Kopf. Bayern verlor seine Linie, suchte zu früh den Weg in Richtung Tor anstatt, sich auf das gewohnte, aufwändigere Kurzpassspiel zurückzuziehen. In dieser Champions League-Saison spielten die Münchener im Schnitt 735 Pässe pro Spiel. Den bisher schlechtesten Wert erreichten die Bayern im Hinspiel gegen CSKA Moskau mit 685 Pässen. Im Spiel gegen Manchester City am Dienstag-Abend blieb die Guardiola-Elf deutlich unter diesen Zielmarken. Nur 557 Pässe, davon 493 zum Mitspieler sind der mit Abstand schlechteste Wert dieser Saison.

Guardiola hatte also recht, wenn er die Ungeduld seiner Mannschaft und den fehlenden Willen zum Extra-Pass kritisierte. Auffällig waren auch die (nur) 204 Pässe im Mitteldrittel, in dem Bereich also, den Guardiola als entscheidenden Raum definiert und der meist zur Vorbereitung von Angriffsaktionen dient. Im Heimspiel gegen Moskau, aber auch im Auswärtsspiel in Manchester – 2 Spiele also die Bayern beeindruckend dominierte – waren es mehr als doppelt so viele Pässe in diesem Bereich.

Auf der anderen Seite waren 41 Flanken in den Strafraum der absolute Bestwert in dieser CL-Saison. Im Schnitt waren es bisher, Ecken immer mit eingerechnet, 24. Auch das durchaus ein Zeichen für eine gewisse Ungeduld im Bayern-Spiel, die in häufig ineffektive Hereingaben mündete.

Guardiola hatte also recht mit seiner Analyse. Sie ist Teil der Erkenntnis, dass Bayern auch mit einer 2:0-Führung im Rücken sein aufwändiges Pass-Spiel beibehalten sollte, um ein Ergebnis zu sichern oder auszubauen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hintergrund abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pep: „Hätten mehr passen müssen“

  1. Ryukyu schreibt:

    Ich habe es in dem Thread zum Spiel ja schon geschrieben. Für mich war dafür vor allem die fehlende Laufbereitschaft ursächlich. Fehlt die, fehlen auch die Anspielstationen. Und dann bleiben eben nur noch lange Bälle und Flanken. Insbesondere die rechte Seite war erschreckend schwach. Lahm, Müller Götze – das war von allen dreien das wohl schlechteste Saisonspiel.

    Gegen Werder sah das ganz anders aus. Da war die ganze Mannschaft viel lauffreudiger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s