FC Bayern – FC Viktoria Pilsen 5:0 (2:0)

Falls ihr es verpasst habt: Es war das wohl einseitigste Champions League-Spiel seit den Duellen mit Barcelona im Frühjahr (ähem) seit dem 7:0 gegen den FC Basel im Jahr 2012. Bayern war so überlegen, dass es nicht mal auffiel, dass Diego Contento anstelle des verletzten Dante und des gesperrten Boateng von Beginn an in die Innenverteidigung rückte. Bayern dominierte das Spiel nach Belieben mit der bekannten Mischung aus Ballzirkulation und aggressivem Gegenpressing nach Ballverlust – auch wenn die Tore ein wenig auf sich warten ließen. Auf Grund der Einseitigkeit der Partie spare ich mir eine lange Analyse. 35:1 Torschüsse und 706:105 Pässen beschreiben diese Partie ausreichend. Am Samstag kommt Hertha.

FC Bayern Neuer – Rafinha, Van Buyten, Contento, Alaba – Lahm (63. Götze) – Robben, Kroos, Schweinsteiger, Ribéry – Mandzukic (71. Pizarro)
Ersatz Starke, Martínez, Kirchhoff, Hojbjerg
FC Viktoria Pilsen Kozacik – Reznik, Cisovsky, Hubnik, Limbersky (75. Kovarik) – Prochazka, Horvath (63. Duris) – Rajtoral, Horava, Petrzela (85. Tecl) – Kolar
Schiedsrichter Alan Kelly (Irland)
Zuschauer 68.000 (ausverkauft)
Tore 1:0 Ribéry (25./Foulelfmeter), 2:0 Alaba (37.), 3:0 Ribéry (61.), 4:0 Schweinsteiger (64.), 5:0 Götze (90.)
Gelbe Karten – / Hubnik, Limbersky, Kozacik
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Spieltagsanalyse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu FC Bayern – FC Viktoria Pilsen 5:0 (2:0)

  1. Ryukyu schreibt:

    Haha, ich war schon gespannt, was du zu diesem Kick schreibst. 🙂

    Zum Spiel selber gibt es nicht viel zu sagen, aber trotzdem gibt es drei schöne Randnotizen.

    1. In der Mannschaft scheint es zu stimmen und Ribery und Robben haben ihren „Zwist“ definitiv ausgeräumt. Jedenfalls war die Reaktion der Mannschaft auf den Elfmeter und die Suche nach dem Schützen sowohl heute als auch am Samstag ein schönes Zeichen!
    2. Die Mannschaft stellt nach einer 2:0 Führung nicht das Fußballspielen ein. Das war ja auch schon einmal anders. Statt dessen versucht sie, immer das Tempo hoch zu halten. Sehr schön!
    3. Ich war ja vor der Saison bzgl. Götze zumindest skeptisch. Aber nach dem was er in den letzten zwei Spielen gezeigt hat, kann man sogar darauf hoffen, dass mit ihm das Bayern Spiel noch einmal auf ein anderes Level gehoben wird. Ich habe eine Steigerung in dem Bereich (und erst Recht durch einen einzelnen Spieler) ehrlich gesagt nur schwer für möglich gehalten, aber wenn Götze auch nur ansatzweise so weiter spielen kann, dann ist er eine enorme Verstärkung. Was er macht hat Hand und Fuß. Seine Pässe – insbesondere im letzten Drittel – sind einfach nur phantastisch. Natürlich profitiert er auch von der sehr guten Staffelung im Bayern Team, aber seine Übersicht ist wirklich phänomenal und er spielt im Prinzip immer den richtigen Ball.

    Wer sich wieder einmal ein Sonderlob verdient hat, ist in meinen Augen Robben. Wurde vor der Saison noch viel um seine Position unter Guardiola gestritten, ist er jetzt gar nicht mehr weg zu denken aus der Mannschaft. Wie er selbst in der 90. Minute beim Stande von 4:0 hinter den Bällen her jagt, ist einfach sensationell. Ich erinnere mich auch an eine Szene aus der 1. HZ, wo Pilsen den Ball auf den linken Flügel rausspielt und Robben im Vollsprint auf den Außenspieler geht und ihm den Ball weggrätscht und direkt nach vorne spielt. Einfach unglaublich dieser Mann! Was für eine Motivation der haben muss! Für mich ist Robben sowieso seit dem Finale Dahoam unumstritten in der Mannschaft. Manche mögen ihn als Egoisten bezeichnen, aber er will einfach immer. Im Gegensatz zu vielen anderen, die dann auch im Elfmeterschießen den Arsch eingekniffen haben, ist er immer bereit Verantwortung zu übernehmen. Und man darf auch nicht vergessen,dass Robben kurz zuvor den Elfer in Dortmund verschossen hat. Solche Charaktere müssen bei Bayern spielen!

  2. Tery Whenett schreibt:

    Ja, Robben ist bei mir auch über alle Zweifel erhaben. Wohl der ehrgeizigste Mann seit Oliver Kahn im Bayern-Trikot. Unfassbar.

    Zum Spiel gibt es eigentlich nicht mehr zu sagen, als oben geschrieben wurde. Deshalb lass ichs auch 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s